cor_3_0
cor_5
cor_8
 
cor_7
cor_14

cor_16

cor_16

Joyful-Life Logo 180

cor_16

Listinus Toplisten  

b1

 

Die sieben Prinzipien der Naturheilkunde

 

 

1. Die Heilkraft der Natur — Vis Medicatrix Naturae

 

Naturheilkunde erkennt die dem Körper innewohnende Kraft sich selbst zu heilen an. Naturheilkundler identifizieren und entfernen was Heilung verhindert, um die Selbstheilungskräfte eines Patienten zu fördern.

 

 

2. Erkennen und Behandeln des Grundes — Tolle Causam

 

Der Naturheilkundler ist bemüht, die Gründe für Krankheit zu identifizieren und zu verändern und nicht nur Symptome zu unterdrücken oder auszuschalten.

 

 

3. Vor allem nicht schaden — Primum Non Nocere

 

Naturheilkunde befolgt drei Prinzipien, um dem Patienten nicht zu schaden:
1. Nutze Methoden und Medizin, die das Risiko gefährlicher oder schädlicher Nebenwirkungen minimieren;
2. Vermeide so weit möglich die Unterdrückung von Symptomen;
3. Beachte und respektiere den individuellen Heilungsprozess, greife so wenig ein, wie es nötig ist, um zu diagnostizieren und zu behandeln.

 

 

4. Heilpraktiker als Lehrer — Docere

 

Naturheilkundler klären den Patienten auf und ermutigen ihn zu Selbstverantwortung in Bezug auf seine Gesundheit. Sie erkennen auch den therapeutischen Wert in der Behandler-Patient-Beziehung.

 

 

5. Ganzheitlichkeit

 

Naturheilkundler behandeln jedes Individuum, indem sie alle Faktoren berücksichtigen: physische, mentale, emotionale, genetische, umweltbedingte und soziale. Da ganzheitliche Gesundheit auch spirituelle Gesundheit mit einschließt, ermutigen Naturheilkundler dazu, den persönlichen spirituellen Weg zu verfolgen.

 

 

6. Prävention

 

Naturheilkundler legen großen Wert auf die Vorbeugung von Krankheit, dem Feststellen von Risikofaktoren und Belastungen, um Krankheit zu vermeiden. Naturheilkunde bemüht sich, eine gesunde Welt zu schaffen, in der Menschen voller Energie und Freude leben können.

 

 

7. Wellness und spirituelle Entwicklung

 

Wellness folgt dem Schaffen und Erhalten optimaler Gesundheit und Balance. Wellness ist ein Zustand von sich gesund fühlen oder sein, der durch positive Emotionen, Gedanken und Handlungen charakterisiert ist. Der Wunsch nach Wohlgefühl, Wellness, ist in jedem Menschen vorhanden, ist quasi ein Grundbedürfnis, unabhängig von Krankheit.  Wird dieses Bedürfnis beachtet und Wellness erlebt, unterstützt dieses Heilungsprozesse und erhält Gesundheit.
Alle Menschen haben auch spirituelle Bedürfnisse und Fähigkeiten. Spirituelle Entwicklung ist von großer Bedeutung, um auch schwierige und leidvolle Zeiten im Leben ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen und Erkrankungen zu überstehen.
Balance ist ein natürliches Prinzip, das für die Gesundheit von Körper, Seele und Geist unverzichtbar ist.

 

 

 

 

© 2017 by Dr. Jörg Berchem — ImpressumDatenschutzAGB